Dienstag, Februar 26, 2019

Bauernhofmuffins

Gestern Abend habe ich nochmal lange gebacken und dekoriert. Die Kindergartengruppe war gestern Vormittag im Theater und Familie Webschaf Nachmittags im Kino, deshalb wird der Geburtstag im Kindergarten heute gefeiert.
Ich habe ein letztes Mal Kindergartenmuffins gebacken, passend zum Jahresthema der Gruppe: Bauernhof (das Theaterstück war Helme Heines Freunde)

Ich bin ja so froh, dass die Schweinchen funktioniert haben. Ich war nämlich nicht sicher, ob man weiße Kuvertüre mit Lebensmittelfarbe färben kann. Mit der zuckrigen Paste aus den Tuben gehts prima.
Und ich glaube, ich brauche mir nie wieder was anderes überlegen. Das große Kind hatte zum letzten Geburtstag nur Schafe, da können wir nächstes Mal variieren und das kleine Kind kommt in die Schule, da können wir uns wiederholen. ;-)

Montag, Februar 25, 2019

Montag, Februar 18, 2019

Wach!

Ich bin mal wieder wach, mitten in der Nacht. Das ist in den letzten Wochen öfter mal vorgekommen, immer so um drei Uhr rum.
Statt mich eine Stunde lang von einer Seite auf die andere zu wälzen, bin ich heute aufgestanden. Kehre ich eben zurück zum biphasischen Schlafen. Das hatten wir Anfang 2018 einen Monat lang ausprobiert und es tat auch gut (solange wir uns daran hielten die Stunde, die wir wach waren auch eher ins Bett zu gehen und nach der Stunde - oder eineinhalb - auch wirklich wieder schlafen zu gehen). Der eine Vorteil damals war, dass wir direkt nach den Kindern ins Bett gegangen sind und dadurch die Kinder auch schneller in den Schlaf fanden. Es gab weniger Nachforderungen wie zweite Geschichten, Wasser, “was guckt ihr für einen Film?“, “Ich kann aber nicht einschlafen!“ weil es für uns einfacher war zu sagen “Nein, wir gehen jetzt auch ins Bett.“ Der zweite Vorteil war der, die Stunde am Abend, wenn man k.o. ist vom Tag und vom nicht enden wollenden Kinder ins Bett bringen, zu tauschen gegen eine Nachtstunde in der man schon ein paar Stunden geschlafen hatte und ausgeruht war. Dann gab es noch einen dritten Vorteil und der war für mich besonders wichtig: Ich war den Tag über ausgeruhter und hatte kein so schlimmes Mittagstief.
Gescheitert war das Experiment letztes Jahr daran, dass der Mann und ich keinen gemeinsamen Rhythmus gefunden haben. Er wollte immer schon um halb eins wieder aufstehen, ich war erst eine Schlafphase (90 min) später soweit. Und den Sommer über hatte ich keine Lust einen neuen Versuch zu starten, wäre ja blöd eine Stunde mit Tageslicht gegen eine ohne zu tauschen. Aber zumindest der eine Vorteil ist uns geblieben: die Kinder gehen immer noch besser ins Bett als vorher.

So, und nun muss ich weiterschlafen.

Dienstag, Februar 12, 2019

Pilze

Vor einer Weile habe ich ja einen Eimer Champignons zum selbst wachsen lassen gekauft. Letzte Woche habe ich diese hier geerntet:

 Inzwischen sieht es schon wieder so aus:
Laut Anleitung hätte ich sie in den Keller stellen sollen für kühlere Temperaturen bis sich die nächsten Köpfe zeigen. Hier ist einfach zum passenden Zeitpunkt für fünf Tage die Heizung ausgefallen.
Seit Freitag läuft die Heizung wieder und die Pilze wachsen.

Ein Stein

Frankenstein?