Mittwoch, Februar 22, 2012

No milk today

und auch nicht morgen oder übermorgen.

Letzte Woche ging es mir gar nicht gut. Erst dachte ich, das wär ne Magen-Darm-Geschichte, aber dann wurde es im Verlauf der Woche nicht besser und am Donnerstag ist mir dann aufgefallen: die Magenschmerzen und die Übelkeit, die kommen immer dann, wenn ich kurz vorher Milchprodukte gegessen habe. Nach den Käsespätzle in der Mensa, nach den Cornflakes, nach Kaffee mit Milch, usw.
Seit Freitag ist meine Ernährung also milchfrei und seitdem ist alles gut.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Alke!
Gibt da so pillen die kann man vor Milchmahlzeiten nehmen oder du kaufst lactosefreie Milch, macht meine Ma auch wenn sie mal was mit Milch haben will.

LG Inken

Alke hat gesagt…

Hallo Inken,
wenn es die Laktose wäre, wäre das tatsächlich eine Idee. Da ich aber die -L Milch auch nicht vertrage ist es wohl das Milcheiweiß.

yaga hat gesagt…

Auwei, das ist bitter. Naja, ich tu mir das freiwillig an, aber es ist wohl ein Unterschied ob man könnte wenn man wollte, oder eben nicht... In der Mensa kam ich normalerweise ganz gut damit zurecht einfach Beilagen zu essen und/oder eigenes mitzubringen (z.b. einfach eigene sosse...)
gruss
yaga