Samstag, Oktober 23, 2010

Was ich dieses Jahr gelesen habe

Das soll kein Jahresrückblick sein, nur wenn ich es noch später aufschreibe, weiß ich es nicht mehr. Wird mit der Zeit ergänzt.

Derek Landy - Skullduggery Pleasant (Teil 1, Angefangen schon 2009, sehr, sehr gut. Aktionreich und lustig)

Terry Pratchett - Wachen! Wachen! (vor einigen Jahren schonmal gelesen)
- Die Nachtwächter (vor einigen Jahren schonmal gelesen)

Stig Larson - Verblendung
- Verdammnis
- Vergebung

Robert Louis Stevenson - The Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde

Ian Rankin - Knots &Crosses
- Hide & Seek
- Tooth & Nail
- Strip Jack
- The Black Book
- Mortal Causes
(Inspector Rebus ist cool.)

Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes

Jostein Garder - Der Geschichtenverkäufer (Ist eine tolle Idee. Ohne das Homo-Faber-Ende wäre es auch ein gutes Buch. (Was nicht heißen soll, dass Homo Faber nicht gut wäre. Nur, dass eine ähnliche Wendung zu dieser Geschichte nicht passt.))

Henning Mankell - Die rote Antilope (Habe ich mal gekauft weil ich "Der Chronist der Winde" toll fand". War enttäuscht.)

Wolfgang Burger - Echo einer Nacht

Jasper Fforde - First among sequels (Ist grandios, aber man sollte es nur lesen wenn man alleine ist, sonst wird man ständig gefragt, warum man grad so lachen muss und man kan es nicht erklären. Und fragen sie mich nicht, worum es in dem Buch geht, das könnte ich zwar erklären, aber - hm - das dauert. Und ich brauche unbedingt die nächste Fortsetzung. Dieses Jahr noch.)

Angefangen und wieder weggelegt:
David Grossmann - Das Zickzackkind (Dem Buch werde ich vielleicht später nochmal eine Chance geben. Wenn ich mich damit abgefunden habe, dass der Rückseitentext und der Inhalt nicht ganz übereinstimmen. Sowas ärgert mich nämlich immer erstmal.)
Juli Zeh - Corpus Delicti (Absolut nicht meins. Weder die Art der Geschichte, noch der Erzählstil)

Kommentare:

TheKaiser hat gesagt…

Keine Wertung zum großartigen Fforde?

Alke hat gesagt…

Der ist so großartig, da fehlen mir die Worte.

Anonym hat gesagt…

Skuldudggery rocks!!!

Gruß

Inken

Enno hat gesagt…

Oh, der Fforde. Der hat mindestens ein Buch geschrieben, das ich noch nicht gelesen habe (Shades of Grey). Ich muss den mal wieder in's Programm nehmen, glaube ich.

Ansonsten habe ich das Jahr über Buch geführt, damit ich nichts vergesse: http://books.livingsocial.com/lists/1225489-read-in-2010

Kafka on the Shore war glaube ich das beste Buch des Jahres.