Mittwoch, Juli 07, 2010

1/2 Jahr

Etwas verspätet, aber wir waren ja von der Außenwelt abgeschnitten.
Nicht nur, weil wir nicht ins Internet konnten, auch weil bei der Hitze keine Autofahrten mit Kind möglich sind. Natürlich haben wir eine Klimaanlage, aber er sitzt inzwischen so eng in seiner Babyschale, dass er da drin überhaupt keine Belüftung mehr rundrum hat und gefährlich warm wird und schwitzt. Er passt eigentlich grad noch rein: der Kopf guckt (so eben) noch nicht über den Rand und von der kg-Begrenzung sind wir auch noch 1 kg entfernt. Aber bei dem Wetter geht es einfach nicht. Ich war nicht mal mit ihm einkaufen, was wir brauchten hat sein Papa auf dem Heimweg mitgebracht.
Der neue Kindersitz ist schon ausgesucht: Römer King Plus (danke für die hilfreichen Kommentare). Der passt zwar noch nicht, denn trotz Liegeposition ist der noch zu aufrecht, das haben wir letzte Woche beim Probesitzen festgestellt, aber alle anderen haben mir nicht zugesagt da entweder mit Isofix und/oder in absehbarer Zeit schon wieder zu klein (z.B. Maxi Cosy Pearl) oder zu schlecht bewertet. Deshalb habe ich jetzt trotzdem den bestellt. Und in den nächsten Monaten, bis er passt, gibt es dann keine längeren Autofahrten.

Just in diesem Moment klingelt es an der Haustür:
Der Kindersitz ist da. :-)
Und das Kind ist wach :-(

Der Kinderarzt sagte letzten Mittwoch auch den Satz, den wir ständig hören: "Das nutzt er zum Wachsen und sobald er mobiler wird und sich dreht und krabbelt ist das eh ganz schnell weg."
Drehen tat er sich da immer noch nicht. Er begnügte sich bislang damit sich auf die Seite zu rollen und da zum Spielen liegen zu bleiben. Aber: "Er hat's ja auch schwerer."
Genau ;-)
Appropos Arztbesuch: Zwischen Untersuchung und Impfung musste der Artzt nochmal kurz raus. Das "kurz" wurde etwas länger und als er zurückkam war der kleine Kerl auf der Untersuchungsliege eingeschlafen und wollte auch gar nicht wieder wach werden. "Ich piekse so ungern schlafende Kinder." sagte der Arzt. Aber alles stupsen, ansprechen und hochnehmen(!) hielt das Kind nicht wach und so schreckte er dann doch erst bei der Impfung aus dem Schlaf. :-(

Und nachdem wir so lange drauf gewartet haben, dass er sich mal vom Rücken auf den Bauch rollt, denn versuchen tut er das schon seit Ende Mai, drehte er sich Montag Abend ohne größere Vorwarnung vom Bauch auf den Rücken. Und heute schob er sich ein Stückchen rückwärts über den Balkon. Das kommt grad alles ziemlich plötzlich.

Ich habe versucht dem Kind Pastinakenbrei schmackhaft zu machen. Der Vorteil, den ich mir erhoffte war unter anderem, mit Brei in ungefährlicher Farbe lernen zu können, wie man Flecken vermeidet. Der einzige Fortschritt, den das Kind in der Woche beim Essen gemacht hat war, dass es gelernt hat die Lippen aufeinanderzupressen und die Technik perfektionierte alles was im Mund ist mit der Zunge wieder rauszuschieben, erst recht als in dem Pastinakenbrei auch noch Kartoffelfusseln auftauchten. Seit Montag gibt es Möhrenbrei und den isst es immerhin mit mäßiger Begeisterung.

Seit ein paar Tagen haben wir auch ein Planschbecken, unverzichtbar bei den Temperaturen.

Und in allen kommenden Jahren feiern wir Ende Juni halbe Geburtstage. Das ist schöner als Ende Dezember.

Keine Kommentare: