Montag, März 01, 2010

immer wieder für eine Überraschung gut.

Die Bahn.

"Aus Sicherheitstechnischen Gründen kann die Fahrt nicht fortgestzt werden, da der Zug zu voll ist. Wir können erst weiterfahren wenn genug Leute ausgestiegen sind. Alle Fahrgäste, die freiwillig aussteigen erhalten einen 25-Euro-Reisegutschein."

Der Mann hat heute einen Termin in Berlin und versucht trotz Sturmschäden und Zugausfällen mit der Bahn hin zu kommen.

---

Neue Durchsage:
"Wenn nicht genug Fahrgäste aussteigen endet der Zug hier"

---

Er hat mit mehrstündiger Verspätung tatsächlich Berlin erreicht. Soweit ich weiß aber nicht in dem Zug.

Kommentare:

Doris hat gesagt…

Na super. Dann drücke ich mal die Daumen, mehr kann man ja anscheinend nicht tun.
LG Doris

Mo* hat gesagt…

Das isn Scherz oder???
Nicht im Ernst fordert man Leute auf auszusteigen und vergibt dafür Gutscheine???

Wow.

smokediver hat gesagt…

WOW, als ehemaliger Lokführer bin ich ehrlich gesagt sehr beeindruckt. Endlich mal ein Kollege, der es konsequent durchgezogen hat. ;)

Sorry, auch wenn es befremdlich sein mag, erst recht angesichts so manchem überfüllten Pendlerzug, muss ich der Aktion recht geben. (Ist für mich allerdings leider das erste Mal, dass ich das höre) Man stelle sich nur einmal vor, mein persönliches Horrorszenario, es kommt zu einer Rauchentwicklung, oder der Zug muss aus anderen Gründen schnell evakuiert werden. Völlig überfüllt wäre das eine Stolperei über Mensch und Gepäck......

anke hat gesagt…

Kann mir vorstellen, dass 25 Euro Reisegutschein nicht gereicht haben um die Reisenden aus dem ICE zu bewegen - Schlauer wäre gewesen, man hätte sie gar nicht erst einsteigen lassen - wie das in vielen anderen Ländern gemacht wird (Hier würde das nicht passieren).