Donnerstag, Februar 25, 2010

Trostlos

Am Mittwoh war ich in der Mindener Innenstadt. Als ich zuletzt da war (so vor drei Jahren vielleicht?) war schon jedes dritte geschäft leer. Jetzt ist nur noch jedes dritte Geschäft belebt und gerade die großen sind alle weg und auf den kleinen Flächen ziehen ständig Ramschläden ein und wieder aus. Die Obermarktpassage ist komplett verweist und auf der ebenfalls leeren Obermarktstraße bin ich als erstes gleich in einen hundehaufen getreten. Keine andere Stadt verbinde ich so sehr mit Hundekacke wie Minden. Das mit der Hundekacke war schon immer so. aber es war nicht immer so leer und trostlos. Als ich noch in Minden zur Schule ging war es ganz toll nach der Schule noch durch die Stadt zu bummeln und nach Krimskrams, Schreibwaren, Büchern und Schnickschnack zu stöbern.
Schön fand ich, das es Döpner noch gibt. Im umgebauten Hagemeyer könnte ich mich auch ewig aufhalten. Und bei der Freundin, die in der Innenstadt arbeitet auf einen Kaffee vorbei zu schauen war auch sehr schön. Dabei kam uns die Idee einer Fotomontage: Die leere Obermarktstraße mit vorbeirollendem tumbleweed.

1 Kommentar:

Hexe Bibi hat gesagt…

Ja, ich habe neulich auch gedacht, daß ich bald nicht mehr nach Minden brauche...
Leider gibt es in Stadthagen auch nicht alles und ich weiß nicht, wohin ich dann zum einkaufen muß..
Vielleicht nach Bielefeld, da wohnt meine Schwester. Die haben angeblich ALLES!