Samstag, Dezember 26, 2009

Vor fünf Tagen:


Und heute sieht es nicht großartig anders aus.

2010 wird doof

Gestern Abend festgestellt: 2010 wird unser Haus eine Baustelle. Zumindest die obere Etage. Unser Dach ist undicht, auf der Gartenseite sickert auf der gesamten Länge Wasser durch die Holzverkleidung der Dachschräge. Vermutlich hat sich da ein Mistvieharder an den Folien und der Isolierung ausgetobt. Das würde auch erklären, wie im letzten Sommer die Unmengen Wespen ins Schlafzimmer gekommen sind.
Ich will das nicht. Der Dachbodenausbau hat mir eigentlich gereicht. Jetzt das gleiche nochmal im Zimmer unten drunter.

***
Kleiner Trost: Dann ist es ja praktisch, dass die Fußleisten seit zwei Jahren lose im Raum liegen und auch die Lampe noch nicht angebracht ist.

Freitag, Dezember 25, 2009

Monstermail

Warum meinen alle Leute zu Weihnachten Mails mit riesigen kitschigen Bildern im Anhang verschicken zu müssen?
Erstens: Weihnachtsgrüße per Massenmail finde ich doof.
Zweitens: Denkt irgendwer an die Leute mit Modem? Oder wenigstens an die eine Person (mich), die heutzutage noch mit einem solchen ihre Mails abrufen muss*?


Liebe Frau Mutti, vielen Dank für die liebe (echte, handgeschriebene) Weihnachtskarte.


*nicht mehr lange. Unsere Nachbarn haben tatsächlich seit einer Woche DSL.

Donnerstag, Dezember 24, 2009

Warten auf's Christkind

Gestern Mittag in der Klinik sagte die Hebamme: "Sie können auch hierbleiben, wenn sie das möchten. Aber gehen sie lieber nochmal nach Hause. Da wartet es sich angenehmer."
Danach dachte ich eigentlich es geht bis Abends so weit voran, dass wir heute Nacht in die Klinik aufbrechen. Aber ich bin immer noch zu Hause und außer einem gelegentlichen Wehchen oder einem strampelnden Kind ist alles ruhig.

Ich habe eben noch Geschenke verpackt und ein bisschen aufgeräumt, aber ich glaube, ich war an Heiligabend noch nie so wenig in Weihnachtsstimmung wie heute.
Dazu habe ich heute Nacht viel zu wenig geschlafen. Ich mach jetzt mal ein Nickerchen und fange den Tag danach einfach nochmal an.

Mittwoch, Dezember 23, 2009

Immer noch da

Und immer noch dick.

Ich lass mal die Meerschweinchen laufen und näh noch was.

Montag, Dezember 21, 2009

Schnee

liegt hier natürlich auch und schneit auch immer wieder nach. Aber noch sind alle Straßen befahrbar.

Ich bin immer noch da.

Und trotz eines Wochenendausflugs ins Krankenhaus (wird langsam zur Gewohnheit) noch immer ohne kleines Schaf.
Samstag Morgen war ich mal eben kurz draußen um bei der Nachbarin ein Päckchen abzugeben. Als ich wieder drin war, bin ich mit den nassen Schuhen auf der Treppe ausgerutscht und habe ein halbes Stockwerk weit mit der Hüfte jede Stufe mitgenommen.
Aber außer, dass meine linke Hüfte wunderbar blau-lila schillert ist nix passiert. Dem kleinen Schaf geht es gut und es fühlt sich immer noch wohl in meinem Bauch.

Samstag, Dezember 19, 2009

Weggeweht

Heute Nacht stündlich Wehen. Nach dem Aufstehen dann wie zu erwarten nix mehr. Aber ich nehme jetzt auch mal an, dass es nicht mehr lange dauert.

Freitag, Dezember 18, 2009

Vorfreude

Ich habe in den letzten Tagen ein paar Sachen gemacht, die find ich richtig toll. Kann ich aber nicht zeigen. Weihnachtsgeschenke halt.
Also pack ich sie gleich ein und freu mich drauf, dass sie wieder ausgepackt werden.

Heute nicht.

Dafür schneit es und alles ist weiß.

Mittwoch, Dezember 16, 2009

dreifaches Sortieren

Hier wird seit vorgestern fleißig Babykleidung sortiert.

Zuerst nach Farbe, bevor es nochmal in die Waschmaschine geht.
Dann nach "darf / darf nicht in den Trockner".
Und schließlich nach Größe.

Punkt drei fehlt noch und ich hab grad gar keine Lust mehr.

Montag, Dezember 14, 2009

Schnee

Auch hier hat es geschneit. Es ist nur nichts liegengeblieben, nur für einen kleinen Spaziergang im puderzuckerbestäubten Wald hat es gestern gereicht.
Einerseits schade, ich mag Schnee.
Andererseits wäre ich sehr unentspannt, wenn wir hier in Gau Angeles einschneien...

Donnerstag, Dezember 10, 2009

olle Kamellen, aber süß

Was man so auf alten Computern an Bildern findet:

Mittwoch, Dezember 09, 2009

Warten mal wieder

Heute mal nicht aufs Kind (versuche ich mir grad abzugewöhnen), dafür auf den Schornsteinfeger.
Er versucht zwar immer wieder einen mit sehr präzisen Terminangaben wie "Anfang Dezember" zu überrumpeln, aber heute weiß ich, dass er kommt, denn der Mann hat ihn auf dem Weg zur Arbeit gesehen und mich telefonisch vorgewarnt.
Sonst immer gefürchtet (hält die Heizung noch? Alle Werte noch im grünen Bereich?), wird der Besuch heute sogar erwartet. Denn neben den üblichen Kontrollen steht noch aus, dass der Mann in schwarz uns das ok gibt dieses Schätzchen anzuschließen und in Betrieb zu nehmen:

Drücken Sie mal fest die Daumen, wir wären sehr traurig wenn es nicht klappt.

***

Der Schornsteinfeger konnte mir grad leider nicht viel Auskunft geben. Nur, dass In Deutschland nur Öfen mit CE-Zeichen angeschlossen werden dürfen, es sei denn, es handelt sich um antike Öfen, da gibt es dann Ausnahmen. Er empfiehlt, einen Termin mit seinem Chef zu machen, der kann uns dann sagen, ob dieser Ofen antik genug ist und ob der dann besser mit der Heizung an einen Zug geht oder ob wir den Außenkamin auf dem Balkon dafür verschließen müssen, denn den dritten, noch freien Zug, den man uns beim Hauskauf angepriesen hat, den gibt es nicht. Das ist ein Lüftungsschacht mit dem man den Heizungskeller belüften oder durch den man mal Kabel für Solarkollektoren aufs Dach ziehen könnte, aber um einen Ofen anzuschließen reicht der Durchmesser leider nicht sagt der Mann in schwarz.

Dienstag, Dezember 08, 2009

Gefüllt

Da geht man nach 7 Jahren erstmals wieder zum Zahnarzt und denkt sich nichts böses dabei und dann fängt der gleich an zu bohren.
Dabei hat mir doch gar nichts weh getan (sieben Jahre lang nicht, sonst hätte ich mich da vielleicht eher mal wieder blicken lassen). Ich bin halt hingegangen weil ich dachte, der könnt mal wieder ein bisschen Zahnstein wegmachen...
Nu ist nicht nur der Bauch gefüllt, nein, auch der erste Zahn und dazu gab es gleich einen Termin für die nächsten beiden Zahnfüllungen. Mal gucken, ob ich da nächsten Dienstag noch hinkomme, oder ob ich da nicht besseres zu tun habe.

Sorry, das war jetzt schon wieder Ärzte-Content.

Montag, Dezember 07, 2009

Probelauf

Nach dem wöchentlichen Check-Up am Freitagmorgen durfte ich den Rest des Tages inklusive der Nacht auf Samstag schonmal probehalber in der Klinik verbringen.
Als alle fünf CTG, der Wehenbelastungstest, der Dopplerultraschall und das Blutbild unauffällig waren und ich am Samstagmorgen auch meinen gewohnt niedrigen Blutdruck zurück hatte durfte ich wieder nach Hause.
Alles soweit in Ordnung, das Kind ist fit und fühlt sich anscheinend wohl, auch wenn es nicht mehr so richtig viel Wasser zum Planschen hat.
Den Rest des Wochenendes habe ich dann brav meine dicken Füße hochgelegt.

Und ich weiß jetzt, was in der Kliniktasche noch fehlt. Die kleine Kamera z.B., dann hätte ich für Euch das Essenstablett fotografieren können.

Donnerstag, Dezember 03, 2009

Mir gehts gut

Muss ich einfach mal sagen.
Jammern könnte ich viel. Schnupfen hier, unliebsame Überraschungen im Paper-Endspurt dort, dazu dicke Finger und Beine, aber eigentlich alles halb so wild und deshalb völlig nebensächlich im Vergleich zur allgemeinen Grundstimmung:
Mir geht's prima.

Und jetzt gehe ich mit den anderen Frauen aus dem Geburtsvorbereitungskurs*/** Kaffe trinken und lass es mir noch ein bisschen mehr gut gehen.

*nein, keine seltsamen Abkürzungen in diesem Blog ;-)
** der leider seit letzter Woche vorbei ist.

Mittwoch, Dezember 02, 2009

Neben der Spur

Ich weiß jetzt, dass Akkupunktur wirkt.
Zumindest weiß ich jetzt, dass es auch Nebenwirkungen haben kann. Bei mir seit der gestrigen Sitzung: Verspannung, Gelenk- und Kopfschmerzen. Letztere haben sich zum Glück nur bis heut Mittag gehalten.
Kann das nächste Woche bitte wieder die andere machen? Die, die sich mehr Zeit damit lässt die richtigen Punkte zu finden und dafür keine blöden Sprüche bringt wie "Wie wollen Sie denn die Geburt überstehen, wenn Sie sich dabei schon so anstellen?" Danke.
Wenn der Drache von gestern Dienst hat, wenn ich zur Entbindung komme, ich glaube, dann geh ich wieder.