Montag, Oktober 19, 2009

Cacheverwirrung

Am Sonntag wollte ich mit meiner Mutter ein bisschen spazieren gehen und dabei schnell noch ein paar Caches heben.
Von drei angesteuerten haben wir nur einen gefunden und bei dem wissen wir nicht, welcher es war. Die Dose fanden wir zufällig mittig zwischen den Zielkoordinaten, die wir für einen Multi ausgerechnet hatten und den Koordinaten eines Tradis. Von beiden etwa 70m entfernt.
Der Owner wurde eben angeschrieben, mal sehen, ob er mir nach meiner Beschreibung sagen kann, welchen ich jetzt loggen darf. (Und warum ich die anderen nicht gefunden habe).

Für die Rückfahrt hatte ich mir noch einen Cache bei Kassel rausgesucht. Am Waldrand, nicht zu weit von der Autobahn, gut zu erreichen, von der nächsten Parkmöglichkeit 500m entfernt. Gut für eine Pause vom Stop-and-Go in den Baustellen von A7 und A5 und zum Beine vertreten. Den habe ich auch gefunden und konnte endlich den Travelbug aussetzen, der schon wieder viel zu lange in meinem Rucksack gelagert hatte.
Ich bin mir sicher, Travelbugs sind mit einem Fluch belegt: Nehme ich einen mit, komme ich die nächsten Wochen und Monate garantiert nicht mehr zum Cachen. Ich sollte die Dinger einfach liegen lassen.

Das Umland von Kassel ist in der Geocache-Ansicht von Google Maps grün von Tradis. Ich glaube, ich möchte da mal Urlaub machen; eine Ferienwohnung mieten und eine Woche nur Wandern und Cachen.

***

Mail vom Cacheowner nach Cachekontrolle: Es war weder der Multi noch noch der Tradi, den ich da gefunden habe, sondern der dritte Cache auf dem Gelände, der von der Fundstelle am weitesten entfernt war (und den ich deshalb ausgeschlossen hatte). Den hatte wohl ein Scherzkeks "verlegt". Die anderen beiden sind ok, ich hab sie nur nicht gefunden.

Keine Kommentare: