Montag, Oktober 26, 2009

.

Mir war gar nicht bewusst, wie viele Uhren wir im Haus haben.
Die Küchenuhr hat zwei Seiten, die einzeln gestellt werden müssen. Der Herd hat eine Uhr, die Küchenwaage an der Wand auch. Der DVD-Player, die Stereoanlage, die kleine Stereoanlage, mein Wecker (zum Glück Funk), sein Wecker (auch Funk), der Wecker den man nur Nachts ablesen kann, die Uhren in den Autos und nicht zu vergessen die drölfzig Armbanduhren.

Mal sehen, wann ich die letzte Uhr mit Sommerzeit finde. Vermutlich im Frühjahr.

1 Kommentar:

Frau Mahlzahn hat gesagt…

An Mutze und ihrer Uhr ist das bis heute morgen (gestern hatten wir Feiertag) spurlos vorüber gegangen, dass die Uhren umgestellt worden sind. In aller Seelenruhe kam sie noch mal von der Busstation zurück, um mich zu informieren, dass wir wohl verschlafen hätten, *ggg*.

Außer ihrer Uhr ist bei uns aber alles entweder Funk oder eh egal.

So long,
Corinna