Mittwoch, September 23, 2009

4. Woche, 4. Werkstatt

Der Smart steht seit Montag in der vierten Werkstatt.

Werkstatt 1: Das Smart Center. Dahin wurde der Roadster ja abgeschleppt. Die haben im Rahmen der Inspektion, die eh fällig war die Zündkerzen ausgetauscht, aber das hat das Problem (Motorkontrolleuchte leuchtet) nicht behoben. Sechs Probefahrten wurden gemacht und berechnet, der Fehlerspeicher wurde mehrfach ausgelesen, aber immer leer vorgefunden, der Grund nicht gefunden.
Außerdem wurde aber festgestellt, dass das allerletzte Stück vom Auspuff fehlt. Man wollte gerne die ganze Auspuffanlage austauschen, weil es die nur am Stück als Ersatzteil gibt. Kostenpunkt für das Ersatzteil: 500€ weil da auch der KAT mit drin ist.
"Kann man da nicht ein Stück Rohr in der Länge wie es fehlt dranschweißen?" fragten wir?
"Wir schweißen nicht. Wir haben auch gar kein Schweißgerät." sagten die schicken Typen vom Smart Center. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass Smart seine Angestellten danach aussucht, wie sie im Anzug bzw. auf hohen Hacken aussehen und nicht unbedingt danach, was sie als Mechaniker taugen. Man bekommt hier das Gefühl, man habe ein Auto aus einem Ü-Ei: Im Kopf dieser Menschen hat der Roadster eine bestimmte Anzahl Teile, die auf eine bestimmte Weise zusammenpassen und wenn es zusammengesetzt ist funktioniert es. Wenn etwas nicht passt steht man auf dem Schlauch. Dafür bekommt man aber wenn man hinkommt immer erstmal einen Kaffee angeboten.
Der Auspuff wurde erstmal nicht gemacht, wir haben das Auto abgeholt und zu einer Werkstatt gebracht, zu der wir mehr Vertrauen haben.
Werkstatt 2:
Der Mechaniker dort (der mich immer an einen Zahnarzt erinnert), hatte schon im Vorfeld gesagt: "In einen Smart hab ich noch nie reingeschaut, versprechen kann ich ihnen da nix, aber angucken kann ich's mir ja mal."
Also sah sich der Zahnarzt-Mechaniker das Autochen an. Für den Auspuff fehlte ihm das richtige Rohr und zum eigentlichen Problem konnte er uns leider auch nichts sagen, denn da fehlt ihm das Equippment um den Fehlerspeicher auszulesen. "Aber die Werkstatt sowieso, da gehen sie mal hin. Wenn das jemand in der Gegend kann, dann die."
Werkstatt 3: Kannten wir auch schon von früher. Ist auch eine wirklich gute Werkstatt. Der Chef-Mechaniker dort (Schwiegersohn von unserem ehemaligen Nachbarn) meinte: "Lassen sie ihn mal da, ich schau ihn mir die Woche mal an, kann aber ein paar Tage dauern, wir haben grad viel zu tun."
Die konnten zumindest mal den Fehlerspeicher auslesen, etwas, was ja anscheinend nicht mal den "Fachleuten" bei Smart gelungen ist. Fehler: Zwei kaputte Zündspulen. "Die müsste man austauschen. Das würden wir ihnen auch gerne machen, aber wir kriegen die Ersatzteile nicht, weil wir keine Vertragswerkstatt sind." Wenn mich eins auf die Palme bringt sind das derartige Formen der Kundenbindung.
"Wenn Sie nicht ins Smart Center wollen, gehen sie doch zu Mercedes, da gehört Smart ja schließlich zu. Die kommen dann auch an die Ersatzteile. Mit dem Auspuff können wir ihnen leider auch nicht helfen, die Stelle ist zu nah am KAT, wenn wir da schweißen besteht die Gefahr den zu beschädigen." Die Alternative wäre eine komplette neue Auspuffanlange incl. KAT, also was solls? Aber sie wollten nicht.
Werkstatt 4: Mercedes
Der Empfangsbereich erinnert sehr an den vom Smart Center, nur größer und solider.
Die Empfangsdame ruft uns sofort den für Smart zuständigen Kollegen. Der telefoniert leider grad, also bietet sie uns einen Kaffee an (Kaffeeanbieten = Minuspunkt, schlechte Erinnerungen an "Werkstatt" 1). Der Smartzuständige wirkt relativ kompetent, trägt keinen Anzug, aber einen auffallend sauberen Overall. Im Gegensatz zu seinen Kollegen bei Werkstatt 1 sagt er nicht: "Wir werden das und das und das austauschen" sondern "Was möchten Sie denn, was wir machen?". Angenehm.
Als wir die Kostenprophezeiung hören fallen wir aus allen Wolken. Smart-Ersatzteile sind schweineteuer. Arbeitszeit bei Mercedes ist schweineteuer.
Aber es hilft nix, wir brauchen das Auto irgendwann mal wieder.
Heute rief er an, die Zündspulen und -kabel sind getauscht und das Kontrolllämpchen ist nicht wieder angesprungen.
Über den Auspuff müssen wir Dienstag dann mal reden, wenn Manfred auch wieder da ist.
Ohne Auspuff kein TÜV und den braucht es diesen Monat auch noch.

***
Das das ganze schon so lange dauert, liegt allerdings nicht ausschließlich an den Werkstätten, sondern auch zu einem großen Teil daran, dass wir beide so lange Arbeiten und ein Umsetzen des Autos von einer Werkstatt in eine andere innerhalb der Öffnungszeiten so schlecht zu koordinieren ist.

Kommentare:

Enno hat gesagt…

War der Kaffee wenigstens gut?

Alke hat gesagt…

Wir haben keinen Kaffee getrunken, wir mussten danach zur Arbeit und waren beide schon spät dran.