Montag, August 31, 2009

Feierabend

Ich mache gleich Feierabend. Und dann, das ist das besonders tolle daran, fahre ich nach Hause. So richtig.

Kinderüberraschung

Samstag waren wir zu Besuch bei Freunden, die wir ein paar Monate nicht gesehen hatten und die auch noch nichts vom kleinen Schaf wussten.
Bevor wir los sind meinte Manfred noch: "Pass auf, wir fahren da gleich hin und dann ist die U. auch schwanger." "Nee, das glaube ich nicht." meinte ich.
Wir kamen an, die Tür ging auf, wir begrüßten uns, fragten wie es denn geht und unsere Gastgeberin meinte: "Mir geht's so wie Alke, wenn ich das richtig sehe."
Hach, ich freu mich.

Freitag, August 28, 2009

Abschied (2)

Aus dem Eis wurde doch Pizza und ich habe somit nie in der neuen Eisdiele gesessen, die diesen Sommer ein paar Meter die Straße runter aufgemacht hat. Aber da drin ist auch alles grell-türkis gestrichen mit rosa Schriftzügen und Neonbeleuchtung*. Da ist unser kleiner WG-Flur doch gemütlicher, auch oder gerade wenn sich an solchen Abenden die Bewohner von drei WGs um einen Tisch quetschen, an dem man eigentlich mit zwei Leuten gerade bequem Platz hat.
Gestern Abend kamen wir mit sechs Leuten zwar grad auf die Hälfte der Mitbewohner, aber es waren gerade die, denen ich gern noch mal Tschüß sagen wollte. Schön war, dass der Mitbewohner von unten, der auch dieses Wochenende auszieht (aber noch nicht weiß wohin**), auch noch kommen konnte.

Heute Morgen habe ich dann mein Auto abgeholt, das Zimmer geräumt und die Schlüssel abgegeben. Alles in unter einer Stunde.

*Der steht die Flurbeleuchtung allerdings in nichts nach, seit der Vermieter letzte Woche die grässlichsten und grellsten Energiesparlampen eingeschraubt hat.

**Wenn jemand ein WG-Zimmer oder Appartement für ein Jahr in Maastricht zu vermieten hat, leite ich das gerne weiter.

Nö, wieso?

Warum meinen alle Leute, weil wir jetzt ein Kind kriegen, würden wir den Smart verkaufen? Wir haben doch ein großes Auto.

Donnerstag, August 27, 2009

Abschied

Ich geh jetzt mit der WG Eisessen. Gestern kurzfristig beschlossen und einen Zettel ausgelegt, weil mal wieder niemand da war. Mal gucken, wer es alles mitbekommen hat und da ist.

Gut gegangen

Der Krümmer ist dicht. Und das ohne, dass irgendwas abgebrochen wäre oder sonstige Komplikationen.
Jetzt muss ich um 16 Uhr nochmal hin, dann erfahre ich, was die neuen Bremsscheiben und Beläge für hinten kosten und morgen früh hab ich es dann wieder.

"Und dann kann ich mein Auto auch wirklich morgen früh wieder abholen?"
"Morgen früh auf jeden Fall. Bremsen sind eine unserer leichtesten Übungen."

Na dann bin ich ja beruhigt.
Heute Abend wäre zwar praktischer, weil mir dann jemand aus der WG beim Einladen der Matratze helfen könnte, aber da findet sich schon auch morgen noch jemand. Oder die Jungs wuchten sie heute Abend zumindest schonmal das Treppenhaus runter.
Heute Abend muss ich dann auch mal den restlichen Kleinkram zusammenpacken. Denn morgen ziehe ich endgültig aus.

Arbeitsflaute

Ich habe genug zu tun. Das mal vorweg.
Aber weil ich grad fast ausschließlich am Paper schreibe, habe ich nicht viel für meine Hiwi zu tun. Dazu sind grad zwei Kollegen, für die sie noch arbeitet im Urlaub und der dritte Kollege hat grad genug damit zu tun seine Praktikantin zu beschäftigen.
Ich hab sie grade mit Teekochen beauftragt, etwas, das ich nie, nie, nie tun wollte.
(Ich fühl mich so schlecht.)

Mittwoch, August 26, 2009

Baby-Schluckauf

Mensa

Mein Essen in der Mensa heute war gar nicht so schlecht. Ich hab den Nudelauflauf aber auch selbst mitgebracht, dazu gabs Salat aus der Salatbar. Ein bisschen mehr Salz hätte dran sein können.

Autos

wären so eine praktische Sache, wären sie unkaputtbar.

Nachdem der Astra seit letzter Woche komische Geräusche von sich gibt (so ein leises Flattern) habe ich es heute Morgen in der Werkstatt abgegeben.
Eben rief mich der Mechaniker an und teilte mir mit, dass die Krümmerdichtung(en) hin sind und getauscht werden müssen. Wenns gut geht und alles glatt läuft wird das knapp über 100 Euro kosten. Geht ja noch, dachte ich mir, legte aber mal vorsichtshalber etwas Besorgnis in die Stimme.
Aber, sprach er weiter, da sind ja noch acht so Haltebolzen, die den Krümmer festhalten und wenn davon einer abbricht, dann muss man das ausbohren und neu machen und ... aber es kann auch gut gehen. Kann halt niemand sagen.
Also, Daumen drücken, gemacht werden muss es ja.
Dann kriege ich einen Anruf aus Heidelberg: Kannst Du da nochmal anrufen und denen sagen, sie sollen sich auch die Bremsen mal anschauen? Ich meine, die schleifen ab und zu.
Ok, mal gucken was sie finden. Ich befürchte ja das schlimmste.

***

Wegen der Bremsen kam kein Anruf mehr. Aber es hieß ja auch schon, dass die Auspuffgeschichte eher morgen als heute fertig wird.

Dienstag, August 25, 2009

Gelüste

Mensa

Ein Blick auf den Speiseplan und ich hätte am liebsten schon wieder einen Teller salzige Pommes. Die gibt es immer und die sind meist auch recht gut, aber auf Dauer bestimmt nicht gesund.

***

Zu den Pommes nahm ich noch eine kleine Portion italienischen Gemüseeintopf. Der sah so gesund aus, schmeckte aber gar nicht gut. Die Mensa meint nämlich an Gerichte mit italienisch im Namen müsste man unbedingt Unmengen Oregano drantun.

Donnerstag, August 13, 2009

Und weg

Noch die neusten Daten auf den Stick ziehen, die Kaffeetasse ausspülen, zur WG düsen und das Auto einmal mit Zeug volladen und dann ab nach Hause.
Morgen arbeite ich zu Hause und nächste Woche habe ich Urlaub.
:-)

Mittwoch, August 12, 2009

*freu*

Ich hab grad meine Versuche von gestern ausgewertet.
Wunderschöne Ergebnisse!

Und jetzt auf nach Nierstein.

Dienstag, August 11, 2009

Auf ein neues

Ich mach jetzt Feierabend und dann werde ich einem weiteren potentiellen Nachmieter meine Dachkammer und die dazugehörige WG zeigen. Nur mal wieder ohne Mitbewohner, da a) immer noch im Urlaub, b) grad ausgezogen, c) baldausziehend und d) sowieso nie da, aber letzteren kennt er auch schon.

So langsam wüsste ich doch gerne, wer kommt und vor allem wann er/sie vorhat einzuziehen.

***

Das war ein sehr netter, erwachsener Typ, mit noch netterer Freundin und...
... er möchte gerne zum 1.9. schon einziehen!
*schluck*
Da muss ich ja Ende diesen Monats schon raus. Also übernächste Woche.
Uff.
Dann sehe ich meine Mitbewohnerin grad noch wenn sie aus dem Urlaub zurück ist und dann bin ich weg.
Dann werde ich täglich pendeln.
Meine Bahncard läuft am 28.8. ab. Ich muss mir mal überlegen, ob ich mit dem Auto oder mit dem Zug pendel.
Ich muss zusehen, dass ich die letzten Versuche vom Tisch kriege.
Ich werde jeden Abend zu Hause sein. *freu*

Desorientiert

Heute Morgen beim wachwerden war mein erster Gedanke: "Hey, ich könnte gleich mal losgehen und das Logbuch im Fraggle-Cache austauschen."
Der zweite Gedanke war dann aber gleich: "Mist, ich bin in Mainz. Ich bin gar nicht zu Hause."

Montag, August 10, 2009

Der Nestbautrieb

Der hatte mich am Wochenende voll im Griff. Irgendwie entstand Samstag plötzlich ein starkes Bedürfniss zu entrümpeln. Das fing im Garten an, wo ein Rosenbusch und ein Birnbaum gehen mussten, setzte sich Sonntag im Keller fort, (das Birnbaumholz muss ja irgendwo hin) und endete mit Entrümpelung der Papierkramkiste (als beim Aufräumen des Kellers leere Ordner auftauchten).
Und ich weiß jetzt wieder, warum wir einige Kisten nach dem Umzug nie ausgepackt haben. Da gibt Tässchen, die so klein sind, dass sie nie benutzt werden und Becher, die so hässliche sind, das niemand daraus trinken mag. Und Tässchen, die beides sind. Letztere wurden entsorgt, der eine Becher aus sentimentalitätsgründen wieder eingepackt und ins Kellerregal zurückgestopft und die kleinen Tässchen in die Werkstatt überführt. Mit denen habe ich noch was vor. Und ein paar kleine Schätze gab es, die jetzt doch noch den Weg nach oben gefunden haben.
Ich könnte jetzt glatt weitermachen, aber das Wochenende ist vorbei und die Arbeit hat mich wieder; mein Paper möchte auch ein bisschen entrümpelt werden...

Donnerstag, August 06, 2009

Fiese Sache

Kann man von einem Krampf einen Muskelkater kriegen?
Nachdem mich heute morgen die Mutter aller Wadenkrämpfe geweckt hat (wofür schlucke ich eigentlich das Magnesium?) ziept das jetzt immer noch.
Grumlbrr.

(bin heut ein bisschen pienzig, ich weiß)

Fressnarkose

Dabei hab ich meinen Teller gar nicht leergegessen*
Aber egal wie wenig man in der Mensa isst, es liegt einem hinterher schwer im Magen. Und die tun da doch Schlafmittel ins Essen.
Also hier ist jetzt erstmal Powernapping angesagt.

*war nicht so lecker und das Kind macht auch schon wieder den ganzen Tag Streckübungen oder weiß der Geier was.

Mittwoch, August 05, 2009

laut und deutlich

Wenn ich so richtig sauer werde, kann ich sehr laut, sehr deutlich und sehr langsam sprechen. Da kann nicht mal mein spezieller Kollege so tun als würde er nichts verstehen.
Und wenn der in 5 Minuten nicht vom Messgerät verschwunden ist stampf ich mit dem Fuß auf und zieh ich den Stecker. Auch wenn ich dann warten muss bis es wieder hochgefahren ist, das ist mir dann auch egal. Man kann in einem vollen Messplan seine Messzeit nicht um eine Stunde überziehen und dann noch sagen "only 30 minutes more". Manche Dinge gehen einfach nicht.

***

Stecker ziehen war übrigens nicht nötig. Er war ganz kleinlaut und hat sich sofort getrollt als ich in Labor kam.

***

Positiver Nebeneffekt: Meine Hiwi muss jetzt nicht mehr ständig Angst haben ich könnte sauer sein (ich hab keine Ahnung, wie sie darauf kommt, aber sie meint bei jeder Mücke ich würde ihr den Kopf abreißen), denn jetzt hat sie mal mitgekriegt, wie das wirklich aussieht.

Rückruf

Was mich grad erstaunt ist, dass ich in der letzten Stunde zwei verschiedene fremde Leute auf dem Handy angerufen und nicht erreicht habe und beide gerade zurückgerufen haben.
Das ist was, was ich nie tue. Wenn mir ein verpasster Anruf mit einer mir unbekannten Nummer angezeigt wird rufe ich nicht zurück. Alle Leute, von denen ich anrufe erwarte habe ich Telefonbuch. Und wenn es dringend ist wird derjenige schon nochmal anrufen. Ich hätte es jetzt in diesem Fall als Anrufer auch einfach in einer Stunde nochmal probiert.

Dienstag, August 04, 2009

Zu lange gespielt

Aber "Book of unwritten tales" ist einfach gut.

Kann mir jemand verraten, wie ich den Zettel lesen kann, den ich im Ork-Lager vom Kapuzen-Typen bekommen habe? Ich geh auch sofort ins Bett wenn ich das raus hab. Ganz bestimmt!

Montag, August 03, 2009

Halbzeit

Das kleine Schaf hat Halbzeit in meinem Bauch* und zum Bergfest gab es bei der Untersuchung heute auch wieder Bilder.

Und es wird ....





*trommelwirbel*







.... ein Baby.
Mehr wollte es heute nicht preisgeben, als dass es ein zeitgemäß entwickeltes kleines Schaf Baby ist.

Oboder

bleibt also weiter ein Rätsel.


*Da drin? In meinem Bauch? Irgendwie ist das immer noch komisch. Nein, es kommt mir sogar irgendwie immer seltsamer vor.