Montag, Juli 20, 2009

Mein Start in die Woche

  • Zockeliger Verkehr auf der A5.
  • Wasserstoffflasche am FID leer. Keine Ersatzflasche vorrätig.
  • Das Paper hängt beim Chef in der Warteschleife.
  • Letzte Woche endlich alle Vials gespült und Septen nachbestellt, nu sind keine sauberen Deckel mehr da. (Nicht ganz so schlimm, da ja eh nicht gemessen werden kann, siehe Punkt 1)
  • Die Hiwi, mit der sich alle fünf Minuten folgender Dialog ergibt: "was gibts noch zu tun?" "Hm, Xyz?" "Hab ich schon gemacht."
  • Kaffee. War lecker, tat aber nicht gut.
  • Die Französischsachen, die ich am Wochenende zum Lernen mit nach Hause genommen habe, habe ich dann auch da vergessen.
Heute Abend kam ich dann aber doch noch in Schwung: Ich war im Gonsenheimer und im Lerchenberger Wald, habe mit einem Esslöffel neue Bodenproben erbeutet, schon beschrieben und eine Liste mit Arbeitsanweisungen erstellt, was die Hiwi morgen alles damit anstellen soll. (Und nach einer halben Stunde wird sie wieder im Büro stehen und sagen: "Ich bin fertig, was gibts nohoch?")

Keine Kommentare: