Dienstag, April 28, 2009

Kaffeepause

9:22 Ich bin seit vier Stunden wach, seit etwas mehr als drei Stunden im Labor und trinke jetzt meinen ersten Kaffee.
Der ist nötig.
Zusätzlich dazu, dass ich heute Morgen so früh aufstehen musste, habe ich schlecht geschlafen und bin ständig aufgewacht. Vermutlich, weil ich wusste, dass ich auf gar keinen Fall verschlafen darf. Dann hat noch der Regen auf das Dachfenster gehämmert. Ich hab es zu gemacht, damit es ein bisschen leiser ist, mit dem Ergebnis, das es ganz furchtbar stickig war, als der Wecker klingelte. Mit Frischluft kann ich doch sooo viel besser aufstehen.
Ach ja, der Regen. Gerade habe ich mal wieder festgestellt, dass der Weg zwischen den Gebäuden bei Regen sooo viel länger erscheint. Oder ist? Vielleicht zieht er sich ja wieder zusammen wenn er trocknet.
Aber auch wenn die Nacht furchtbar war und es jetzt wieder regnet, ist das doch ein toller Tag.

1 Kommentar:

Lena hat gesagt…

Oh, so Nächte kenne ich. Das geht mir jedes Mal so, wenn ich einen frühen Flug nehmen muss. Und da ich ja meistens immer erst in letzter Minute packe, komme ich erst spät ins Bett. Und aus lauter Angst, ich könnte den Flug verpassen, schlafe ich schlecht und wache immer wieder auf. Und dann muss ich meistens in die Nachtschicht gehen. Großartig...