Donnerstag, März 26, 2009

Egal.

Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.
Es ist egal, dass schlechtes Wetter ist.

Ich komme heute eh nicht raus.

(das wollte ich heute Mittag eigentlich schreiben, aber ich kam nicht dazu)

Jetzt könnte ich gehen, aber jetzt regnet es grad richtig.
Also spiele ich noch ein bisschen Tunguska (tolles Spiel übrigens), lerne noch ein bisschen Russisch (Ich hab da einen guten Online-Kurs gefunden) und gehe wenn der Regen vielleicht irgendwann mal wieder aufhört.

Kommentare:

Enno hat gesagt…

Das ist aber schön, dass es Dir gefällt. Wenn schon Dreamfall ein Reinfall war (pun not intended). Wie ist denn Jack Keane so gewesen?

Alke hat gesagt…

Der wartet noch drauf gespielt zu werden.
Im Januar/Februar habe ich nur Okami gespielt (zu Hause an der Wii). Das ist sehr süß, auch wenn ich den Floh öfter mal gerne im nächsten Fluss ertränkt hätte ;-)

anke hat gesagt…

Ich habe in Schottland gelernt, dass immer dann gutes Wetter ist, wenn ich mir vorstellen kann, dass es schlimmer kommen koennte.
Mit etwas Phantasie (manchmal etwas mehr davon) klappt das (Nicht immer aber mit zunehmenden Efahrungen, WIE schlecht Wetter sein kann, immer oefter). Gestern hat es hier auch geschuettet und ich habe den Nachhauseweg die Minuten bis zur warmen Badewanne runtergezaehlt um mich vom Erfrierungsgedanken abzulenken.