Dienstag, Januar 27, 2009

Löchrige Entscheidungsfreude

Ich trage gerne Ohrringe und ich sehe immer wieder welche, die mir gut gefallen. Neulich erst wieder hatte ich in dem Schmuckgeschäft am Bahnhof ein Paar in der Hand und war versucht.
Nicht nur versucht sie zu kaufen, sondern mal wieder versucht mir Ohrlöcher stechen zu lassen.
Als Kind wollte ich gerne Ohrlöcher haben. Aber meine Mutter fand das hässlich. Nur dumme Leute haben Ohrlöcher war ihre Ansicht (und ist es vielleicht immer noch, aber ich frag sie einfach nicht). Ich solle warten bis ich sechzehn bin, wenn ich das dann immer noch wollte wär's meine Sache.
Mit sechzehn wollte ich nicht mehr. Mit sechzehn fand ich Ohrlöcher auch doof. Und überhaupt alles, was irgendwie schick hätte sein können. Statt dessen trug ich karierte Hemden mit Löchern in den Ärmeln und Jeans und Kordhosen, die den Zerfallszustand dieser Hose locker geschlagen haben. Aber Löcher in den Ohren? Bloß nicht!
Seit fünf oder sechs Jahren kribbelt es mich aber immer wieder. Immer wenn ich schöne Ohrringe im Laden sehe, die sich nicht umbauen lassen. Und dann, wenn ich meine Ohrklipps gerne Nachmittags weitertragen will, die Ohrläppchen aber so verdammt wehtun, weil die Dinger schon den ganzen Vormittag dran waren. Dann hätte ich gerne Löcher in den Ohren.

Aber:
Muss ich dann immer Stecker da drin haben? Will ich das? Sieht so ein leeres Loch nicht hässlich aus? Wachsen die komplett wieder zu wenn ich sie mal doch nicht mehr will? Nicht immer, oder?
Ich weiß es nicht.


Kommentare:

Lars hat gesagt…

Meine Mutter hat mich damals, als ich 14 war, überredet, mir ein Ohrloch zuzulegen. :-)

Kleine Stecker oder Creolen kannst Du Tag und Nacht drinlassen. Wenn sie etwas breiter sind, werden sie nur nachts unbequem, dann sollte man sie abends rausnehmen. (Das Einsetzen geht bei einer vernünftigen Mechanik in Sekunden.)

Seit ich Roller fahre und deshalb ab und zu Helm trage, habe ich zu Anfang, als der Helm noch enger war und ich viel gefahren bin, den Ohrring eine Weile draußen gelassen, da ging das Einsetzen nach ein paar Tagen etwas schwieriger.

Ein leeres Ohrloch sieht man übrigens kaum, es sei denn, Du hast so auffällige Ohren, daß man ohnehin ständig draufstarren muß. :-)

dasmiest hat gesagt…

Leere Ohrlöcher sind so gut wie nicht zu sehen. Und ständig drinlassen musst du Ohrringe nur die ersten Wochen, um das Zuwachsen zu verhindern. Danach gehen sie nicht mehr zu, auch wenn du jahrelang keine trägst (wei ich aus Erfahrung). Ich würde ja sagen: Trau dich.

Lena hat gesagt…

Ich hab Löcher für Ohrringe, nur trage ich superselten welche... ;-)
Aber sie wachsen bei mir nie wirklich zu, so dass ich keinerlei Probleme habe, Ohrringe nach langer Zeit wieder einzusetzen.
Aber ich habe eine Nickelunverträglichkeit bei Ohrringen festgestellt. Mittlerweile gibt es aber zum Glück so viele nickelfreie Ohrringe.
Und wirklich sehen kann man die leeren Ohrlöcher auch nicht wirklich. Und hässlich finde ich es auch nicht unbedingt. Und stören tun die leeren Löcher eh net! ;-)

anke hat gesagt…

Oh manno, gleiche Gedanken und gleicher Entscheidungskonflikt immer mal wieder, wenn ich schöne Ohrringe sehe, jetzt grade aber mal wieder eine dagegen Phase - ich sollte das übrigens erst mit 18 entscheiden – ist das so ein Beispiel dafür, dass jüngere Geschwister doch alles ein bisschen eher dürfen? ;-).

Alke hat gesagt…

@ Lars: Mit Deinem Kommentar hab ich ehrlich nicht gerechnet. :-)
@ Das Miest: Dieses nicht mehr weggehen, auch wenn ich jahrelang keine trage ist das, was mich am meisten davon abhält.
@ Lena: Dass ich nicht wusste, dass Du Ohrlöcher hast, macht mir Mut, denn das heißt, dass sie wirklich nicht auffallen.
@ Anke: Ich weiß was, ich komm vorbei, wir gehen gemeinsam zum Ohrlöcher stechen lassen und schicken Mama ein Foto. ;-)

dasmiest hat gesagt…

Aber was stört dich daran, dass sie nicht mehr zugehen? Sie sind nicht zu sehen, nicht zu merken (ehrlich, es zieht nicht durch ;-)), und wenn du nicht willst, dann trägst du halt keine Ohrringe. So what?

Aber wenn du dann schöne Ohrringe siehst, dann KANNST du sie kaufen und tragen.

Ich will dich nicht überreden, ich würde nur gerne verstehen, was dich daran stört, dass die Löcher bleiben.

Alke hat gesagt…

Ich hab da so ein Bild im Kopf von einer alten Frau mit ausgeleierten Ohrläppchen...

Lena hat gesagt…

*lacht* Und wenn schon, dann machste dir so ein Tunnel-Ding rein und steckst Bleistifte durch! ;-)

Anonym hat gesagt…

und was ist mit den schmerzen und dass da lebenswichtige Akupunkturpunkte durchstochen werden?

Alke hat gesagt…

Ich glaube weder an die Lebenswichtigkeit von Akupunkturpunkten, noch an anonyme Kommentare. Aber danke für die Meinung.