Freitag, November 28, 2008

Google-Leser wissen mehr

gesucht wurde: Rezept Linseneintopf mit Schaf

Also ich würde raten kein Schaf in den Linseneintopf zu tun. Die Wolle saugt nämlich die ganze Flüssigkeit auf und dann werden die Linsen nicht gar.
:-P

Mittwoch, November 26, 2008

Puh.

Die nächsten zwei Wochen werden glaube ich ein bisschen anstrengend.

Dienstag, November 25, 2008

Einzug ins weiße Haus

Seit Donnerstag ist die Schweinebande komplett und hat das neue Domizil bezogen:
Riika, 4,5 Jahre altes Mädchen:
Tuula (links), auch 4,5 zog mit Riika bei uns ein nachdem Rudi gestorben ist, Tira (rechts) ist auch 4,5. Tira haben wir vor eineinhalb Wochen zusammen mit Ramses von Notmeerschweinchen.de bekommen:
Das ist Ramses: 10 Monate alt, kastriert und leider noch ein bischen scheu. Büffelchen kam am Donnerstag Morgen aus Österreich angereist. Als Goldagouti ohne Scheckung oder andere Merkmale war es in der Zucht aus der sie kommt wohl nötig sie mit einer Ohrmarke zu kennzeichnen. Die Marke haben wir inzwischen entfernt, bei uns braucht sie die nicht. Ist ja unser einzigen unverwechselbares Büffelchen.

Rotzkopf

Bäh.

Montag, November 24, 2008

Neues aus der Mensa

Gefüllte Paprikaschote (diesmal tatsächlich vegetarisch), Nudeln, Gemüse, englische Apfelcreme, Multivitaminnektar.
Das war lecker und schnell verputzt *g*
Nur das Gemüse, das war (wie meistens) noch fast roh.

Lang, lang ist's her

Aber jetzt gerade hätte ich gerne meine Aufzeichnungen aus dem Chemie-LK hier.

Mittwoch, November 19, 2008

Schweine-Domizil

Gestern Abend kam der Anruf eines sehr erschöpften Eigenbau-Baumeisters: "Es ist fertig."
Ich habs noch nicht in echt gesehen, aber ich durfte mir schon Bilder angucken.
Noch ist das Schweine-Domizil weder eingerichtet noch bezogen und so sieht es leer aus:
Die Rückseite ist 225 cm lang und 60 cm tief. Da wo das Loch in der Blende vorne ist, kann man (glaube ich zumindest) eine Plexiglasscheibe einfügen. Die Kanten sind alle mit Silikon verfugt und die Rückwand ist so hoch, damit es später noch um eine Ebene erweitert werden kann.

Haben wir nicht eine schicke Lampe? Modell russischer Kronleuchter. (Ich hätte das Bild noch zuschneiden sollen.)

Eine schwere Entscheidung

steht gleich in der Mensa an:
Der bewährte Linseneintopf oder Westfälischer Pickert, den ich, obwohl regionale Spezialität in meiner Heimat, noch nie gegessen habe.
Aber ich musste mich ja auch erst in der Heidelberger Mensa davon überzeugen lassen, das Spätzle lecker sind (ich kannte vorher nur die getrocknete Tütenvariation und die mag ich bis heute nicht).
Ich denke, ich bin nun verpflichtet mir den Pickert wenigstens anzugucken (und ich hab diese Woche keine Kamera dabei *grummel*).

Nachtrag:
Wisst Ihr, wie die den Pickert in der Mensa machen? Die FRITTIEREN den!
Zu Geschmack und Konsistenz des Endproduktes möchte ich meinen Kollegen zitieren: "It has potential."
Wir waren uns alle drei einig, dass die Mensa-Version nicht so der Hit war, es richtig zubereitet aber bestimmt sehr lecker ist.
Also muss ich das vielleicht mal selbst probieren.

Montag, November 17, 2008

Anders als gedacht.

Weil wir Samstag mit meinen Eltern im Sea Life in Hannover waren und uns überlegt haben, dass das Schweinchen weniger im Auto fahren muss, wenn wir es auf dem Rückweg nach Gau Angeles abholen, sind wir erst Sonntag zu der Schweinchen-Pflegestelle gefahren.
Statt Maddox haben wir doch einem anderen Meerschwein ein neues zu Hause gegeben: Ramses.
Wir haben nicht nur ein Meerschwein mit nach Hause genommen: Das Tigerschwein Tira musste auch mit.
Ramses ist ein großer, schwarzer Kerl (kastriert natürlich) mit langen Haaren (ich hätte niemals nicht ein Langhaarmeerschwein haben wollen) der wann immer es geht oben auf der Plattform sitzt und würdevoll in die Gegend schaut. Ein Traumschwein. Fotografieren ließen sich die beiden gestern Abend aber noch nicht, bzw. wir haben es gar nicht versucht und sie erstmal in Ruhe gelessen.
Riika und Tuula haben die beiden neuen biesher nur durchs Gitter gesehen, interessieren sich aber bisher herzlich wenig für ihre noch Nachbarn/bald Mitbewohner.
Mein Schweinehirte baut gerade in diesem Moment an einem großen Eigenbau für alle Schweine. Ich würde ja gerne auch daran arbeiten (war schließlich meine Idee), aber ich fürchte, bis ich zurück bin ist alles fertig. Also wird es auch keine Bauanleitungsbilder geben.

Freitag, November 14, 2008

Morgen Kinder ...

Morgen adoptieren wir den kleinen Maddox.
:o)

Und ich könnt hier vor Aufregung rumhüpfen wie ein kleines Meerschwein.

Donnerstag, November 13, 2008

Überraschung!

Dieses Schaf ist (vor einer Weile) überraschend auf meiner Tastatur aufgetaucht. Wer auch immer das war: Danke!

Bernds neuer Kollege

Ich habe einen neuen Becher im Büro.
Bernd sieht skeptisch aus.Aber vielleicht kann ich ja mal eigenen Kaffee daraus trinken. Auch wenn es noch etwas dauern wird bis dieses Kaffeesträuchlein Früchte trägt.

Mittwoch, November 12, 2008

Neues aus der Mensa

Vier Mensa-Bilder aus 2,5 Wochen:

Südfranzösisches Gemüseratatouille mit Tofu, Beilage: Spiralnudeln, Nachtisch: Milchreis mit Zimt und Zucker, Getränk: Tafelwasser
Gerichte wie Ratatouille, Ragout, ect. sind immer etwas teurer, als z.B. Spaghetti Bolognese oder Aufläufe, weil sie zwar so viel kosten wie ein normales Hauptgericht, man aber eigentlich nur die Soße bekommt und zum satt werden noch mindestens eine Beilage braucht. Aber bei den Preisen in der Mensa ist das auch kein Beinbruch und es schmeckt wirklich gut.

Pflaumenstrudel ist deutlich sättigender, dazu Hauptspeise und Nachtisch in einem (ich habe trotzdem noch Fruchtjoghurt dazu genommen). Der Teig war leider nicht ganz durch, aber die Füllung war lecker.
Polenta-Schnitte (eigentlich ein Polenta-Auflauf) garantiert normalerweise ein leckeres preisgünstiges Gericht, das kaum jemand aufbekommt, weil es sooo viel ist und sooo satt macht.
Diesmal war die Portion leider dünner und die Konsistenz glitschig-glibberig.

Heute war habe ich mein Essen erstmalig aus der Mens@ria geholt: Käserösti mit Blumenkohl, dazu Schokoladen-Mousse und ausnahmsweise eine Cola.
Der Blumenkohl war kalt und roh, die Tomatensoße zu salzig und geschmacksverstärkt, aber der (das?) Rösti war, obwohl auch nur lauwarm, grandios.

Freitag, November 07, 2008

Reif fürs Wochenende

Wenn man am Kaffeeautomaten statt der Milchkaffe-Taste die CaféCrema-Taste drückt, es bemerkt und weiß, dass da jetzt weniger Milch drin ist als sonst, aber trotzdem einen großen schluck nimmt und sich natürlich die Zunge verbrennt,
ich glaube, dann ist man wirklich reif fürs Wochenende.

Andererseits kann ich aber auch auf eine produktive Woche zurückblicken und hab mir das Wochenende echt verdient. Und den Montag, den ich mir freigenommen habe, auch.

Donnerstag, November 06, 2008

Sprüche aus der Chorprobe III

"Haben Sie das gehört? Da ist die Kadenz. Ka-Denz! Nicht Ka-d-d-d-d-d-d-enz."

"Leider haben sie im Alt das Diminuendo mit Abschlaffen verwechselt. Das ist Chill Out Musik, was sie da singen."

Vertreter-Karrikatur

Gestern stand ein Mann vorm Institut, den sein Äußeres ganz offensichtlich als Vertreter kennzeichnete.
Auf dem Kopf ein unmögliches Nest aus grauen Haaren, eine dicke runde Brille und schrecklich schlecht sitzende graue Kleidung. Dazu hatte er zwischen den Schneidezähnen eine auffällige Lücke und sagte nach jedem Satz ".. höhö, höhö"
Zum Glück war ich zu geschockt um laut zu lachen.

Montag, November 03, 2008

Haggis

Auflösung

Octopussy:
Beachten Sie auch die schicken lila Pumps. Ich frage mich, was der Laden wo ich die gekauft habe damit macht wenn nicht gerade Halloween ansteht.