Dienstag, Oktober 14, 2008

Ameisen!

Mein Computer ist bewohnt. Eben in der Vorlesung lief eine Ameise über den Tisch. So winzig, dass ich zweimal hinschauen musste um zu erkennen, dass es wirklich eine Ameise war. Mit geschärftem Blick entdeckte ich gleich darauf ein halbes Dutzend weitere. Alle um und an meinem Laptop, aber keine an der Tischkante. Als ich den Laptop anhob war klar, dass ich es nicht mit einem halben dutzend verlaufener Ameisen zu tun hatte. Der Tisch unter dem Laptop wimmelte von hunderten Ameisen.
F***!
Den Rest der Vorlesung habe ich damit verbracht immer wieder meinen Laptop zu verrücken und die nächste Welle Ameisen unter meinem Schreibblock zu zerdrücken.
Ich fürchte, ich muss ihn in der Mittagspause mal aufschrauben.
Wenn Ihr nichts mehr von mir hört, habe ich ihn nicht wieder zusammen bekommen.

Nachtrag: Ich habe den Laptop nicht aufgemacht. Nach der Mittagspause kamen auch kaum noch Ameisen heraus und danach war es ganz vorbei mit den Krabbelviechern. Vermutlich war es doch bloß ein Trupp Arbeiter, der zwischen den Tasten Krümel gesammelt hat.

Kommentare:

Lena hat gesagt…

*lacht herzhaft*

Frau ... äh ... Mutti hat gesagt…

uah. GRAUENHAFT.
Ameisen und ich werden nie Freunde. Ameisen in meinem Laptop würden wahrscheinlich zum Radikalentzug führen.

(Kindheitstrauma.)