Donnerstag, September 04, 2008

Noch mehr Kino

Ich war gestern im Batman-Film The Dark Knight. Abgesehen von zwei-drei Punkten, die mich echt geärgert haben, ganz nette Unterhaltung.
Einmal wäre da die Beleuchtung. Es ist ein Batman-Film, da darf und soll es dunkel sein. Aber die Kampfszenen so dunkel zu machen, dass man gar nichts mehr sieht ist auch doof. In einem Batman-Film will ich Batman auch kämpfen sehen. Und nicht bloß hören. Sonst könnte man die Kampfszenen gleich rausschneiden, wie im Fernsehen.
Dann die blöde Szene, wo sie aussuchen, was er in Hong Kong (!) braucht. Erstens: Batman hat in Hong Kong nichts verloren. Zweitens: Batman hat keine Spezialkräfte wie andere Superhelden (und grade darum mag ich ihn am liebsten) und natürlich muss er das mit seiner Ausrüstung wettmachen. Aber wir wollen das trotzdem nicht so offensichtlich unter die Nase gerieben bekommen. Insgesamt hätte die Szene besser in einen James-Bond-Film gepasst.
Größter Knackpunkt: Christian Bale. Ich zitiere dafür mal aus dem Film:
Trittbrettfahrer-Batman: "Wir wollen Dir doch nur helfen. Warum können wir nicht auch Batman sein? Was ist an Dir so anders?"
Batman: "Ich brauche keine Schulterpolster."
Tschuldigung, aber um aus Christian Bale Batman zu machen braucht es eine ganze Menge Schulterpolster und Bruce Wayne ist das Hemd erst recht nicht. Zum Glück sieht man ihn im Film häufiger in der Verkleidung des dunklen Ritters, da fällt es nicht so auf (dank Schulterpolstern und mangelnder Beleuchtung) aber dem Mann fehlt einfach was zum Superhelden. Nicht nur das Kinn.

Keine Kommentare: