Samstag, Oktober 21, 2006

Glück

Mein verschollener Becher ist wieder aufgetaucht.
Den habe ich vor einem Jahr in Spanien gekauft, als ich dort meine Diplomkartierung gemacht habe. In der Ferienwohnung gab es nur mini-Tassen und dieser gefiel mir so gut. Nach der Diplomkartierung wurde er per Spedition zusammen mit Brotbackauomat und Gesteinsproben nach Deutschland geschickt und zog im Diplomandenzimmer ein. Nach der Kartierung wanderte er mit ans andere Institut ins Büro und für die Zeit der Diplomarbeit sollte er dort mein Kaffeebecher sein. Leider ist er dann schon nach 2 Wochen verschwunden, nachdem er über Nacht der Spülmaschine anvertraut worden war. Die Mineralogen galten lange als Hauptverdächtige, aber dieser Verdacht wurde heute wiederlegt, denn der Gesuchte wurde gesichtet. Er hat den Flur gar nicht verlassen. Der ältere Herr vier Büros weiter hat ihn bei sich aufgenommen und ihn die ganzen Monate über mit Kaffee versorgt.
Er will ihn mir wiedergeben sobald er seinen Kaffee ausgetrunken hat.

Kommentare:

Lena hat gesagt…

Der heilige Becher? DER Becher?

Alke hat gesagt…

Ja, genau DER.
Der hübsche beige mit den dunklen Quadraten oben am Rand.
*schnüff*